Push 2 Check Nichtraucher zahlen geringere Versicherungsbeiträge|24CHECK-VERSICHERUNG | VERSICHERUNGSVERGLEICH Protected by Copyscape Plagiarism Detector

Nichtraucher zahlen geringere Versicherungsbeiträge

Weltnichtrauchertag: Verzicht bringt viele finanzielle Vorteile


Auch eine Reihe Versicherungen sind für Nichtraucher günstiger


•   Bis zu 50 Prozent Nachlass bei Risikolebensversicherungen möglich

•   Absicherung gegen schwere Krankheiten ebenfalls günstiger


Bereits zum 24. Mal findet am 31. Mai 2011 der von der Weltgesundheitsorganisation WHO initiierte Weltnichtrauchertag statt. Im Mittelpunkt stehen Forderungen nach einem gesetzlichen Schutz der Nichtraucher.


Laut WHO ist der Tabakkonsum in Europa für jährlich 1,6 Millionen vorzeitige Todesfälle verantwortlich. Doch der Verzicht auf den Glimmstängel schont nicht nur die Gesundheit, sondern auch den Geldbeutel, zum Beispiel beim Thema Versicherungen.


Nichtraucher zahlen geringere Versicherungsbeiträge

Die Gothaer zum Beispiel berücksichtigt seit vielen Jahren Nichtraucher bei der Gestaltung ihrer Versicherungstarife. Denn: Wer nicht zur Zigarette greift, spart nicht nur die hohen Kosten dieser Sucht – er lebt auch gesünder. Das wiederum hat positive Auswirkungen auf Tarife der Lebensversicherung: Die Versicherungsunternehmen bieten bei Risikoversicherungen und der Absicherung gegen den Eintritt einer schweren Erkrankung in der Regel spezielle Nichtrauchertarife an. Dabei gilt für die Lebensversicherer als Nichtraucher, wer seit mindestens zwölf Monaten rauchfrei ist.


Durch die höhere Lebenserwartung sparen Nichtraucher bei der Risikoversicherung fast 50 Prozent. Ausgehend von einer Versicherungssumme in Höhe von 150.000 Euro, keinen besonderen Berufs- und Freizeitrisiken wie zum Beispiel Fallschirmspringen sowie zehn Jahren Vertragsdauer zahlt ein 35jährige Raucher bei der Gothaer 320,70 Euro im Jahr. Als Nichtraucher würde er nur 173 Euro jährlich bezahlen, besonders gesundheitsbewusste Versicherungsnehmer sogar nur 133,50 Euro. Dafür müssen sie unter anderem seit 36 Monaten Nichtraucher sein sowie über gute Blutwerte und einen optimalen Body Mass Index verfügen.


Vorteile auch bei Absicherung gegen schwere Krankheiten

Ebenso wichtig wie eine gute Absicherung der Angehörigen im Falle des Todes ist eine Versicherung, die bereits bei Eintritt einer schweren Erkrankung leistet. So wird eine Kapitalzahlung fällig, wenn zum Beispiel Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall ab einer bestimmten Schwere diagnostiziert wird. 


Mit Gothaer Perikon bietet die Gothaer als einziger deutscher Versicherer eine eigenständige fondsgebundene Absicherung für derartige Fälle an. Auch hier erhalten Nichtraucher den Versicherungsschutz zu deutlich besseren Konditionen. Wer sich als 35jähriger Raucher mit 100.000 Euro bis zum Lebensende gegen den Eintritt einer der 46 eingeschlossenen schweren Krankheiten versichern möchte, zahlt monatlich 148,53 Euro, als Nichtraucher hingegen nur 100,58 Euro, immerhin ein Drittel weniger.

Fazit: 


Nichtraucher zahlen für existenziell wichtige Absicherungen gegen Tod und schwere Krankheiten deutlich weniger Prämie. Die gute Nachricht für Raucher: Wer bei der Gothaer eine Risikoversicherung hat und das Rauchen aufgibt, kann bereits nach fünf Vertragsjahren einen Wechsel in den Nichtrauchertarif beantragen.


Zurück zu Ihrem kostenlosen Versicherungs-Vergleich

© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG