Push 2 Check Die bessere Krankenversicherung: privat oder gesetzlich?|24CHECK-VERSICHERUNG | VERSICHERUNGSVERGLEICH Protected by Copyscape Plagiarism Detector

Die bessere Krankenversicherung: privat oder gesetzlich?

Steigende Zuzahlungen und ein sinkender Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen führen dazu, dass viele Verbraucher über einen Wechsel nachdenken. Sie können in die private Krankenversicherung wechseln, wenn Sie selbstständig, Freiberufler oder Beamter sind oder Ihr Einkommen in den letzten drei Jahren die Versicherungspflichtgrenze von derzeit 49.500 € pro Jahr überschritten hat.


Als größter Anreiz zum Wechseln wird dabei meist angesehen, dass man in der PKV seinen Leistungsumfang individuell mit der Versicherung vereinbaren kann. Anders als bei der GKV können Sie wählen, ob Sie zum Beispiel Behandlungen vom Heilpraktiker wünschen oder nicht. Als Versicherte einer gesetzlichen Krankenkasse können Sie solche Sonderleistungen nur erhalten, wenn Ihre Kasse diese auch anbietet. 


Differenzen gibt es auch bei der Bezahlung der Leistungen. In der gesetzlichen Krankenkasse werden diese direkt zwischen dem Arzt und Ihrer Krankenkasse abgerechnet, bei der PKV rechnen Sie mit dem Arzt ab. Wenn sich Ihre Versicherung zunächst weigert, die Kosten zu übernehmen, müssen Sie in Vorleistung gehen, bis die Lage geklärt ist.


Unterschiedlich sind natürlich auch die Beiträge: Für die gesetzliche Krankenkasse liegt der Beitrag einheitlich bei 15,5 % Ihres Bruttoeinkommens. Bei der privaten Krankenversicherung hingegen bestimmen Ihr Alter, Ihr Gesundheitszustand und Ihr Tarif die Höhe des Beitrages. Eine chronische Erkrankung kann so schnell zu steigenden Beiträgen führen – in der GKV bleibt der Beitrag konstant. 


Hinzu kommt, dass in der GKV Familienangehörige und Kinder mit versichert werden können, während in der PKV jedes Familienmitglied einen gesonderten Vertrag abschließen muss. Bei der PKV können Sie aber mit einer Beitragsrückerstattung rechnen, wenn Sie in einem Kalenderjahr keine oder nur wenige Leistungen in Anspruch genommen haben. Dieses Modell wird mittlerweile auch von einigen gesetzlichen Krankenkassen angeboten.


Krankenkasse ist nicht gleich Krankenkasse – ganz gleich, ob privat oder gesetzlich. Vor einem Wechsel sollten Sie daher Ihre persönlichen Ansprüche zusammentragen und dann entscheiden, welche Kasse zu Ihnen passt.


Zurück zu Ihrem kostenlosen Versicherungs-Vergleich


© HOLZ MMC 2006 - 2014 - DEUTSCHLANDS GROSSES VERGLEICHSPORTAL - ALLE VERGLEICHE POWERED BY TARIFCHECK24 AG